Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

CORONA ade? Zumindest in unseren Breiten sieht es so aus, als wäre das Schlimmste überstanden. Die Stätten, in denen das wahre Leben sich ausdrücken darf, Kirchen, Konzert- und Theatersäle öffnen zaghaft ihre Pforten. Die Zweidimensionalität muß wieder ein Stückchen erobertes Terrain loslassen, die dritte Dimension des menschlichen Ausdrucks darf wieder Platz greifen, zumindest für jene, die das Gespür dafür noch nicht ganz verloren haben und die sich nicht vor dem Leben fürchten.

Dennoch beschäftigt uns CORONA immer noch und lenkt weiter vom Wesentlichen ab. Viele haben in den letzten Monaten ganz neue Erfahrungen gemacht, die wohl noch lange weiterwirken werden. Vieles im Leben geht auch anders als wir bisher glaubten. Wir vergessen nicht die Erkrankten und auch besonders jene, denen diese Epidemie das Leben gekostet hat und deren Angehörige. Viele wußten schon vorher: das Leben geht weiter und jeder Mensch darf seinen Beitrag dazu leisten. Kunst und Literatur tun dies auf ihre Weise. Hier finden sich Literatur-Beiträge, die während der strengen Ausgangssperren hochgeladen wurden – fern von Ideologien und subjektiven Interessen. Da die großen und kleinen Häuser nun wieder reales Publikum empfangen, ist der virtuelle Ersatz nicht mehr so notwendig. Es werden also ab nun die Beiträge in längeren Zeitabständen hochgeladen, vor allem für jene, die diese vielleicht liebgewonnen haben. Dem lebenden Wort auf realen Bühnen sollen sie jedoch keine Konkurrenz machen. Dennoch sind alle Liebhaber des geschriebenen und gesprochenen Wortes hier weiterhin herzlich willkommen.

Ich freue mich immer über Anregungen. Wer sich ein bestimmtes Buch, eine bestimmte Erzählung oder Novelle, oder auch Gedichte wünscht, kann mir dies über diese Mailadresse mitteilen. Ich werde mich bemühen, so viele Wünsche wie möglich zu erfüllen:

mp@martinploderer.at

Auch Kunst und Kultur sind nicht "umsonst". Auf Beiträge in dieser für Freischaffende immer noch harten Zeit freut sich das virtuelle "Spendenkörberl" unter dieser IBAN-Nummer: AT68 4300 0305 1421 2007.

Viel Vergnügen!

 

 

 

 

Anton Tschechow - "Mnemotechnik"

 

Stefan Zweig - "Nietzsche"

 

Anton Tschechow - "Eine Tochter Albions"

 

Anton Tschechow - "Die Freude"

 

Anton Tschechow - "Der Tod des Beamten"

 

Anton Tschechow - "Der Kater"

 

Friedrich Nietzsche - "Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinne"

 

Anton Tschechow - "Der Dramatiker"

 

Egon Erwin Kisch - "Elf Totenköpfe auf dem Katheder"

 

Egon Erwin Kisch - "Eine Nacht beim Türmer von Sankt Stephan"

 

Alphonse de Lamartine - « La sagesse »

 

Anton Tschechow - "Ein Unikum"

 

Victor Hugo - « Confiance »

 

Anton Tschechow - "Von der Liebe"

 

Victor Hugo - « A un poète »

 

Stefan Zweig - "Das erste Wort über den Ozean"

 

Victor Hugo - « A ceux qui dorment »

 

Anton Tschechow - "Ein Ereignis"

 

Anton Tschechow - "Die Sünde"

 

Anläßlich des 200. Geburtstages des großen französischen Dichters

Charles Baudelaire - « L'Albatros »

anschließend in der deutschen Übersetzung von Stefan George - "Der Albatros"

 

Anton Tschechow - "Ein Chamäleon"

 

Alphonse de Lamartine - « Adieu »

 

Anton Tschechow - "Aus dem Regen in die Traufe"

 

Anton Tschechow - "Plappertasche"

 

Victor Hugo - « Bourgeois parlant de Jésus Christ »

 

Anton Tschechow - "Nur seine Frau"

 

Anton Tschechow - "Ein Verhängnis"

 

Anton Tschechow - "Der teure Hund"

 

Anton Tschechow - "Der Dicke und der Dünne"

 

Alphonse de Lamartine - « Tristesse »

 

Stefan Zweig - "Marcel Prousts tragischer Lebenslauf"

 

Stefan Zweig - "Rilke"

 

Stefan Zweig - "Georg Friedrich Händels Auferstehung"

 aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Stefan Zweig - "Der Kampf um den Südpol"
aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Victor Hugo - « A ma fille »

 

Stefan Zweig "Lord Byron - das Schauspiel eines großen Lebens"

 

Stefan Zweig - "E.T.A. Hoffmann"

 

Stefan Zweig - "Chateaubriand"

 

Stefan Zweig - "Die Entdeckung Eldorados"
aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Stefan Zweig - "Arthur Schnitzler zum 60. Geburtstag"

 

Alphonse de Lamartine - « Dieu »

 

Anton Tschechow - "Ein Glücklicher"

 

Anton Tschechow - "Eine schreckliche Nacht"

 

Stefan Zweig - "Über Peter Rosegger, 1918"

 

Anton Tschechow - "Die Nacht vor der Verhandlung"

 

Stefan Zweig - "Joseph Roth - Ansprache zur Trauerfeier, 1939"

 

Anton Tschechow - "Der Rächer seiner Ehre"

 

Stefan Zweig - "Tolstoi als religiöser und sozialer Denker"

 

Alphonse de Lamartine - « Désir »

 

Victor Hugo - « Abîme - L'Homme »

 

Anton Tschechow - "Die Verwirrung der Geister"

 

Anton Tschechow - "Der Redner"

 

Wilhelm Busch - "Von mir über mich"

 

Stefan Zweig - "Die Legende der dritten Taube"

 

Rainer Maria Rilke - Zwei Gedichte

 * Herbsttag *

* Du mußt das Leben nicht verstehen *

 

Alphonse de Lamartine - « L'isolement »

 

Rainer Maria Rilke - "Ein fremder Mann"

 

Rainer Maria Rilke - "Das Märchen von den Händen Gottes"

 

Kurt Tucholsky - "Vor Verdun"

 

Kurt Tucholsky - "Spanische Krankheit?"

 

Kurt Tucholsky - "Der Bahnhofsvorsteher"

 

Kurt Tucholsky - "Das Stundenkonto"

 

Kurt Tucholsky - "Man muß dran glauben"

 

 

Kurt Tucholsky - "Was tun Menschen, wenn sie allein sind"
(Oktober 1926)

Rainer Maria Rilke - "Briefe an einen jungen Dichter"

 

 

Zum Aufrufen der Briefe auf die jeweiligen Links klicken:

Erster Brief    Zweiter Brief    Dritter Brief    Vierter Brief    Fünfter Brief

Sechster Brief    Siebenter Brief    Achter Brief    Neunter Brief    Zehnter Brief

 

 

Mark Twain - "Die Schrecken der deutschen Sprache"

 

"Die Todfeinde" - Kunst versus ihre Administration

 

Charles Baudelaire - « Le vieux Saltimbanque »

 

Selma Lagerlöf - "Die Legende vom Vogelnest"

 

Edgar Allan Poe - "Schweigen"

 

Rainer Maria Rilke - "Der Drachentöter"

 

Peter Rosegger - "Vom Urgroßvater, der auf der Tanne saß"
aus "Als ich noch ein Waldbauernbub war"

 

Egon Erwin Kisch - "Der Flohmarkt von Clignancourt"
aus "Der rasende Reporter"

 

Jean de La Fontaine - « Les animaux malades de la peste »

 

Victor Hugo - « A Villequier »

 

Stefan Zweig - "Heroischer Augenblick"
(Dostojewski)

aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Peter Rosegger - "Ums Vaterwort"
aus "Als ich noch ein Waldbauernbub war"

 

Alexander Puschkin - "Der Postmeister"

 

Hugo von Hofmannsthal - "Brief des Lord Chandos an Francis Bacon"

 

Johann Wolfgang von Goethe - "Die Legende vom Hufeisen"

 

Max Reinhardt - "Rede über den Schauspieler" (1928)

 

Friedrich von Schiller - "Die Bürgschaft"

 

Friedrich von Schiller - "Das Lied von der Glocke"

 

Stefan Zweig - "Die Marienbader Elegie"
aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Arthur Schnitzler - "Die Gefährtin"
Schauspiel in einem Akt

 

Kurt Tucholsky - "Kurzer Abriß der Nationalökonomie"

 

Stefan Zweig - "Der versiegelte Zug"
aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Rainer Maria Rilke - "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke"

 

Hans Christian Andersen - "Der standhafte Zinnsoldat"

 

Hans Christian Andersen - "Die Prinzessin auf der Erbse"

 

Stefan Zweig - "Die Weltminute von Waterloo"
aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Stefan Zweig - "Das Genie einer Nacht"
(Die Geschichte der Marseillaise)

aus "Sternstunden der Menschheit"

 

Hans Christian Andersen - "Der Schweinehirt"

 

Hans Christian Andersen - "Des Kaisers neue Kleider"

 

Friedrich von Schiller - "Die Kraniche des Ibykus"

 

Johann Wolfgang von Goethe - "Osterspaziergang"

 

Johann Wolfgang von Goethe - "Erlkönig"

 

Arthur Schnitzler - "Der Fürst ist im Hause"

 

Robert Musil - "Kakanien" (aus "Der Mann ohne Eigenschaften")

 

Anton Tschechow - "Starker Tobak"

 

Friedrich von Schiller - "Der Ring des Polykrates"

 

Arthur Schnitzler - "Die Fremde"

 

Anton Tschechow - "Teure Stunden"

 

Arthur Schnitzler - "Der Andere"

 

Martin Ploderer - "Das Eigentliche und das Wesentliche"

 

Arthur Schnitzler - "Die grüne Krawatte"

 

Arthur Schnitzler - "Welch eine Melodie"

 

Arthur Schnitzler - "Amerika"

 

Arthur Schnitzler - "Er wartet auf den vazierenden Gott"

 

Friedrich Hölderlin - "Patmos"
zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins

Anton Tschechow - "Der Gast"

 

Anton Tschechow - "Das Gewinnlos"

 

Anton Tschechow - "Die Rache"

 

© 2014. Martin Ploderer. All Rights Reserved.